Harmonika-Club Oberes Bliestal e. V.

Gründung

Am 13. Juli 1993 wurde die Eintragung des Akkordeonclub-Club Oberes Bliestal ins Vereinsregister gefeiert. Die Spieler der vorherigen "Akkordeongruppe Oberthal" hatten den Schritt gewagt, einen neuen Verein zu gründen.
Den Vorsitz übernahm Albert Gillen, mit Vertretung von Erich Cremer, während das Amt des Schatzmeisters von Fridolin Nagel und das des Schriftführers von Monika Möller besetzt wurde.
Zur Orchestersprecherin wurde Evmarie Heinrich gewählt.
Als Beisitzer wurden Alice Heinrich, sowie Elke Möller, als Kassenprüfer Franziska Ludwig und Gert Born verpflichtet.
Last but not least ist hier Albert Thomalla zu erwähnen, welcher damals den Posten als Orchesterleiter wahrnahm und bis heute innehält.
Aufgenommen wurde der Probenbetrieb dort, wo er auch heute noch stattfindet, im Dorfgemeinschaftshaus in Gronig.

 

Harmonika-Club Oberes Bliestal e. V.